Up !
Illner  Solutions

–  More Illutions Every Day !  –



Die Mechanische Intelligenz™ auf 1 Seite


Die Theorie von Illner Solutions ist der Kern dieser Unternehmung. In drei Bereichen der Wissensverarbeitung lassen sich mit neuen formalen Ansätzen realistischere Ergebnisse erzielen, als mit herkömmlichen Methoden. So entsteht hier eine moderne Mechanische Intelligenz™.

Semantische Sprachverarbeitung mit  SeMS

Der erste Bereich der Mechanischen Intelligenz™ von IS ist die semantische Sprachverarbeitung (siehe [Kapitel 2]) . Es geht um die Bedeutung von Texten.

Das Konzept dazu ist ein Formalismus, mit dem direkt die Bedeutung von Sätzen als formale Sprache angegeben werden kann, was etwa die Prädikatenlogik oder semantische Netze? so nicht leisten. Wir wechseln vom syntaktischen zum semantischen Paradigma.

Am Ende sollten so Verfahren vom Erkennen von sinnlosen Sätzen bis hin zur automatischen Übersetzung leichter fallen.

Unscharfes Schließen mit  L4

Der zweite Bereich der Mechanischen Intelligenz™ von IS ist das unscharfe Schließen (siehe [Kapitel 3]). Es geht um logische Wissensbasen bzw. Expertensysteme.

Das Konzept dazu ist die Einführung einer vierwertigen Logik, um mit unvollständigem und widersprüchlichen Wissen umzugehen, was mit klassischer Logik nicht gut funktioniert. Wir wechseln vom Closed World- zum Open World-Paradigma.

Am Ende sollen so realistischere Wissensbasen bzw. Expertensysteme möglich werden. Wissen ist in der Praxis im Normalfall unvollständig, ungenau und stellenweise widersprüchlich.

Qualitative Systemmodellierung mit  QPDs

Der dritte Bereich der Mechanischen Intelligenz™ von IS ist die qualitative Systemmodellierung (siehe [Kapitel 4]). Systeme sind Ausschnitte der Welt.

Das Konzept dazu ist die Einführung einer prozessorientierten multikausalen Sicht und die Einführung von Qualitativen Zahlen, um komplexe Systeme zu verstehen, was mit Differentialgleichungen nicht gut funktioniert. Wir wechseln vom numerischen zum qualitativen Paradigma und vom monokausalen zum organischen Paradigma.

Am Ende soll so die Simulation von Weltausschnitten aus der Umwelt, der Wirtschaft oder der Gesellschaft möglich werden.

Anwendung der Mechanischen Intelligenz

Zu allen drei Paradigmenwechseln wurden Software-Projekte gestartet:


Copyright 2018 – 2020  Illner Solutions